Sport aktiv

Wenn Sport zu Ihren persönlichen Leidenschaften zählt sind Sie in Japan genau richtig. Hier können Sie ganz aktiv Ihren Urlaub verbringen. Japan bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern und Trekking. Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel Wandern und Pilgern.

Der Tokyo Marathon gehört nach zwei Jahren bereits zu einem der teilnehmerstärksten Marathons der Welt. Eingeladene Eliteläufer, die Sportler im Rollstuhl und vor allem die zahlreichen Hobbyläuferinnen und –läufer tragen zu der ganz außergewöhnlichen Atmosphäre bei. Die mehr als 26.000 Sportler können über zwei verschiedene Distanzen starten, entweder die klassische Marathonstrecke oder über 10km. Der dritte internationale Tokyo Marathon findet am 22. 3. 2009 statt. Die Marathonstrecke führt vom Tokyo Metropolitan Government Gebäude in Shinjuku über Iidabashi vorbei am Kaiserpalast, durch Hibiya, Shinagawa. über die Ginza, nach Nihombashi, Asakusa, Tsukij, Ariake (Toyosu) und zur Messehalle Tokyo Big Sight. Anmeldevoraussetzung sind für den Marathon ein Mindestalter von 19 Jahren und eine Laufzeit unter 6h 40min. Für die 10km-Distanz ein Mindestalter von 16 Jahren und eine Laufzeit unter 1h 30 min.

Der Reiseveranstalter JTB bietet Reisen zum Tokyo Marathon an. Details finden Sie auf unserer Reiseangebotsseite. Weitere für jedermann offene Marathons in Japan sind der Nagano Marathon im April und der Hokkaido Marathon Ende August.

 

Ajigasawa Kogen Golf Course, AomoriAuch Freunde des weißen Sports kommen in Japan auf Ihre Kosten. Golf ist hier unglaublich populär und so verwundert es nicht, dass sich im ganzen Land über 2.345 Golfplätze befinden. Viele der Plätze wurden von Golfgrößen wie Jack Nicklaus gestaltet, und so finden Sie sportliche Herausforderung auf höchsten Niveau und Greens in wunderschönen Landschaften. Wer sich vorher etwas warm spielen möchte kann allein im Großraum Tokyo aus über 77 driving ranges wählen. Informationen zu allen Golfplätzen von A-Z, eine Top 100 der sportlich anspruchvollsten Plätze, die wichtigsten Informationen zu Löchern/Par, Green Fee und Anreiseinformationen finden Sie auf der englischsprachigen Homepage Golf in Japan.

 

Fahrradfahren ist eine entspannte Art einige Ecken des Landes kennen zu lernen. Überall in Japan wurden Fahrradwege eingerichtet und an vielen Bahnhöfen der JR Group kann man Fahrräder mieten. Die Preise reichen von ca. 500 Yen pro Stunde bis 1.500 Yen pro Tag. Gerade die einsamen Landschaften von Kyushu, Skikoku, den japanischen Alpen oder Hokkaido bieten sich für Radtouren an. Ein Beispiel für eine Radtour auf Honshu ist die wunderschöne 15km lange Strecke durch die Kibi-Ebene in der Nähe von Okayama. Sie fahren mit der „JR Kibi-Line“ von Okayama nach Bizen Ichinomiya, mieten dort das Fahrrad und radeln bis Soja. Dort geben Sie am Bahnhof das Fahrrad wieder zurück und fahren mit dem Zug zurück nach Okayama. In den großen Städten sollten Sie aber besser nur auf speziell ausgewiesenen Wegen Radfahren. Immer sonntags kann man in Tokyo z.B. am Kaiserpalast Fahrräder mieten und auf einer festen Route fahren (Das Palace Cycling Office liegt hinter dem Babasakimon Tor, nahe der Polizeistation, Infos unter Tel: 03-5572 6412). Auch in der Nähe des Meji-Schrein kann man sonntags Fahrräder mieten und auf einigen Wegen im Park des Meiji-Schreins radeln. (Jingu Gaien Cycling Center, nahe des Nihon Seinenkan Building, Infos unter Tel: 03-3405 8753).

Weitere Infos haben wir für Sie unter Radtouren zusammengefasst.

Wassersport

Image

Tausende Kilometer einer wunderschönen Küste und unzählige Strände laden zum Wassersport ein: Windsurfen und neuerdings auch Kitesurfen ist vielerorts in Japan möglich. Auch Surfer finden hier, vor allem an der Pazifikküste, die perfekte Welle. In den Sommermonaten gibt es vom Norden bis zum subtropischen Süden des Landes an vielen Stränden hervorragende Surfbedingungen.

Auch unter Wasser bietet Japan so einiges. Tauchen können Sie im Pazifik rund um die Halbinsel Izu. Bedingt durch einige kalte Strömungen finden Sie hier ein sehr abwechslungsreiches Unterwasser-Leben. Auch die sieben Izu-Inseln sind für Taucher ein beliebtes Ziel. Das Highlight liegt aber ganz im Südwesten Japans. Die Region Okinawa mit ihren 161 subtropischen Inseln ist ein echtes Tauchparadies. Mit dem Tauchschiff erreichen Sie mehr als 100 Dive-Spots bei den Kerama-Inseln. Gerade vor der Hauptinsel Tokashiki sehen Sie wunderschöne Korallenriffe bei “Ariga Cable“ und am „Nozaki Point“. Die Bucht von Gishippu beheimatet viele Schildkröten und große Schwärme von Red Snapper. Auch um die Insel Zamami liegen viele beliebte Tauchplätze. Erwähnt man Okinawa unter Tauchern, darf natürlich die Insel Ie im Norden der Region nicht fehlen. Endlose Steilwände, tiefe Grotten, wunderschöne Fächerkorallen und gigantische Thunfisch-Schwärme sind typisch für die fantastische Unterwasserwelt.

  Image

Adrenalin pur bietet Rafting… In den Monaten Mai bis Juli führen die Flüsse besonders viel Wasser und so gibt es Stromschnellen vom Level 2 bis zum Level 5. Bekannt sind der Tonegawa-Fluss nahe Minakami, der Shiribetsu-Fluss nahe Niseko, der Pepenai-Fluss nahe Kyogoku und der Mukawa-Fluss nahe Furano. Außerdem der Himegawa und Saigawa-Fluss bei Hakuba und der Tenryugawa-Fluss bei Ina. Die wohl schönsten Landschaften finden Sie im Tal Iwadatami mit dem Nagatoro-Fluss und in Shikoku beim Yoshino-Fluss.

Die Region Minakami in Gunma bietet gute Möglichkeiten für Rafting und Outdoor-Aktivitäten und auf der enjoy-minakami.com Seite gibt es einen Vorschlag für einen 2-Tages-Trip, der einfach ab Tokyo durchführbar ist, komplett mit Rafting und Onsen-Aufenthalt

Homepage: www.outdoorjapan.com

Auch Kanufahren ist in vielen Landesteilen sehr beliebt. Ein Anbieter ist zum Beispiel Canyons.