Visa, Reisepass

Reisepass

Ein-/Ausreisekarte: Bei der Ein- und Ausreise muss ein ausländischer Besucher eine sogenannte Ein-/Ausreisekarte ausfüllen. Informationen zur neuen Disembarcation Card finden Sie hier.

Website des Japanischen Außenministeriums:
http://www.mofa.go.jp

Aufenthalte von bis zu 90Tagen

Wenn sie als Tourist einreisen und die Dauer Ihres Aufenthalts 3 Monate nicht überschreiten wird, benötigen Staatsangehörige aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz für die Einreise in Japan nur einen gültigen Reisepass. Die Beantragung eines Visums ist nicht notwendig. Sie erhalten bei Einreise in Japan einen Stempel in den Pass, der ihnen automatisch ein "Temporary Visitor's"-Visum erteilt.

Als Angehöriger eines anderen Staates sollten Sie sich bei der japanischen Botschaft oder einer konsularischen Vertretung erkundigen, ob Sie für die Einreise nach Japan ein Visum beantragen müssen. Eine Liste der Länder mit abweichenden Visa-Anforderungen finden Sie auch auf unserer englischsprachigen Webseite.

Besucher, die einer bezahlten Tätigkeit in Japan nachgehen wollen, müssen ein Visum beantragen. Dieses Visum können Sie bei der Botschaft oder einer konsularischen Vertretung beantragen. Bei der Einreise muss das Visum dem Grenzbeamten vorgelegt werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die zeitlich begrenzte Einreise ohne Aufenthaltserlaubnis

In den folgenden Fällen ist eine Aufenthaltserlaubnis nicht erforderlich:

  • Passagiere von Handelsschiffen und Flugpassagiere können eine Aufenthaltserlaubnis von maximal 72 Stunden erhalten, während sich ihr Schiff oder Flugzeug in Japan befindet.
  • Passagiere eines Handels- oder Passagierschiffes, die in einem Hafen eine Aufenthaltserlaubnis erhalten Haben, können eine Reise über Land von maximal 15 Tagen machen und wieder in einem anderen Hafen An Bord des gleichen Schiffes gehen.

Beachten Sie auch folgende Hinweise:
Neue Einreiseformalitäten bei der Einreise nach Japan
FAQ zu den neuen Einreisebestimmungen
Alle Anfragen bezüglich der neuen Einreisebestimmungen wie auch konsularische Fragen überhaupt richten Sie bitte direkt an die Japanische Botschaft.

Sie sind schon in Japan und wollen länger bleiben?

Wenn der Aufenthalt über 90 Tage ausgedehnt werden soll, müssen Sie sich als Tourist, oder auch, wenn Sie im Besitz einer Aufenthaltsgenehmigung sind, registrieren lassen. Dazu wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor Ablauf dieser 90 Tage, vom Zeitpunkt der Einreise an gerechnet, an das Gemeindeamt Ihres Aufenthaltsortes in Japan.

Touristen, die länger als 90 Tage unterwegs sein wollen, können jetzt unter dem "Longer Stays Program" bis zu ein Jahr lang durch Japan reisen. Informationen dazu finden Sie auf unserer englischsprachigen Webseite.


Diplomatische Vertretungen in Deutschland

Japanische Botschaft Hiroshimastr. 6 10785 Berlin  Tel. 030-210940  Fax: 030-21004222

Konsulate

Düsseldorf Immermannstr. 45 40210 Düsseldorf Tel. 0211-164820 Fax: 0211-357650
Hamburg Rathausmarkt 5 20095 Hamburg Tel. 040-3330170 Fax: 040-30399915
Frankfurt Friedrich-Ebert-Anlage 49 60327 Frankfurt Tel. 069-2385730 Fax: 069-230531
München Karl-Scharnagl-Ring 7 80539 München Tel. 089-4176040 Fax: 089-4705710

Honorarkonsulat

Stuttgart Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Tel. 0711-1277799 Fax: 0711-1273278 

 

Zollamt

ParfE
Seit 2007 muss eine schriftliche Erklärung über die mitgeführten Gepäckstücke abgegeben werden. Das entsprechende Formular wird zum ausfüllen normalerweise noch im Flugzeug bereitgestellt und muss auch dann ausgefüllt werden, wenn keine zu verzollenden Waren mitgeführt werden.
Erklärung zum Formular und den Zollbestimmungen.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an das japanische Zollamt.
 

 

Auf persönliches Reisegepäck werden keine Zollabgaben erhoben, sofern es dem zuständigen Zollbeamten nach Inhalt und Umfang angemessen erscheint. Die folgenden Waren können zollfrei eingeführt werden:


Umfang und Inhalt der zollfreien Waren

WAREN MENGE ANMERKUNG
Spirituosen 3 Flaschen 760 ml pro Flasche, ab 19 Jahren
Zigaretten 400 Zigaretten Sollte der Reisende mehrere Arten von Tabakwaren einführen, gilt eine Obergrenze von 500 g.
Zigarren 100 Zigarren
Sonstige 500g
Parfüm 75 ml ohne Eau de Cologne und Eau de Toilette
Sonstige Waren sofern der Marktwert 200.000 Yen nicht übersteigt Der Gesamtwert aller anderen Gegenstände, außer den oben aufgeführten Waren, darf 200.000 Yen nicht überschreiten. Gegenstände mit einem Marktwert von unter 10.000 Yen sind zoll- und steuerfrei und werden nicht in die Berechnung des Gesamtwertes aller mitgeführten Waren einbezogen. Für einzelne Gegenstände oder Sortimente mit einem Marktwert von über 200.000 Yen gibt es keinen Zollfreibetrag.

 

Zollamt am Flughafen in Narita
http://www.customs.go.jp/english/index.htm

Quarantäne

Impfbestimmungen: Zur Einreise nach Japan sind, von welchem Ursprungsland auch immer, keine Impfungen erforderlich. Tiere, Pflanzen, usw.: Bereits vor der Zollabfertigung müssen folgende Bedingungen erfüllt worden sein:
  • Pflanzen, deren Einfuhr nicht nach dem Pflanzenschutzgesetz verboten sind.
  • Für Hunde ist ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis mit Nachweis einer Staube-Schutzimpfung, sowie ein Tollwutimpfzeugnis erforderlich.
  • Tollwut zwischen 30 - 180 Tage vorher
  • Möglicherweise bis zu 14 Tage Quarantäne
Für die Ein- und Ausfuhr von Tieren und Pflanzen gelten diverse Einschränkungen. Erkundigen Sie sich bitte vor Ihrer Abreise bei den folgenden Websites danach:

(Plant Protection Station of Ministry of Agriculture, Forestry & Fisheries)
Büro für Pflanzenschutz des Ministeriums für Landwirtschafts-, Forst- und Seefischereiwesen
http://www.pps.go.jp

(Animal Quarantine Service of Ministry of Agriculture, Forestry & Fisheries)
Abteilung für Quarantäne des Ministeriums für Landwirtschafts-, Forst- und Seefischereiwesen
http://www.maff-aqs.go.jp