Mobiltelefone

Handy

Lange war das Telefonieren mit dem eigenen Mobiltelefon in Japan ein Problem. Doch viele 3G-Telefone funktionieren heute ohne Probleme in Japan. Bitte informieren Sie sich über anfallende Roamingkosten bei Ihrem Anbieten.

Inzwischen können Sie Ihre eigene Mobil-Telefonnummer über einen Umweg auch über einen japanischen Anbieter nutzen. Sie gehen mit Ihrer persönlichen SIM Karte zu einer Servicestelle von SoftBank Mobile oder DoCoMo’s 3G (3rd generation) und können diese dann in einem Miethandy oder dem eigenen 3G Mobiltelefon benutzen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem lokalen Mobilfunkanbieter oder SoftBank Mobile und NTT DoCoMo.
Außerdem können Sie für die Zeit Ihres Aufenthaltes bequem ein komplettes japanisches Mobiltelefon, mit lokaler Telefonnummer, mieten. Sie finden Verleihstationen am Narita Airport und Kansai Airport.

 
 
 
 

Aus rechtlichen Gründen ist es Leuten ohne festen Wohnsitz in Japan nicht möglich Prepaid-SIM-Karten für Sprachanrufe zu erwerben.

 

Internet

Internetcafés findet man in jeder großen Stadt. Die meisten Hotels bieten die Internetzugang als Teil der Übernachtungsleistung mit an. Achten Sie auf entsprechende Angaben bei der Buchung. Die Kosten der Internetnutzung sind unterschiedlich, meistens jedoch zwischen 200Yen bis 700Yen pro Stunde.

Das Netz an freien WiFi-Zugängen ist im ganzen Land gut ausgebaut worden. Gerade Apps, die sich in freie WiFi-Netzte einwählen sind auf der Japanreise eine große Hilfe. Die Touristeninformationen an Bahnhöfen im ganzen Land bieten ebenfalls kostenloses WiFi und oft sogar Internetzugang an lokalen Computern.

Hier finden Sie auch mehr zum freien WiFi und Internetoptionen für Reisende.

Vieler Orts und schon direkt am Flughafen werden Prepaid SIM-Karten angeboten, die nur einen Zugang zum mobilen Datennetz (also Datenvolumen ohne Voice Calls) ermöglichen, so dass man per Email oder Dienste wie Skype erreichbar sein kann.

Eine weitere gute Option für Internetnutzer, die ein höheres Datenvolumen benötigen (z.B. für Instagram usw.) oder Leute, die in der Gruppe unterwegs sind und Internet gemeinsam nutzen, sind Pocket WiFis, die man ebenfalls bereits am Flughafen ausleihen kann.

Anbieter in Deutschland:

Direkt vor der Abreise aus Deutschland kann man die Travel SIM zum Beispiel bei JTB Deutschland erhalten. Daten-SIM-Karten und mobile W-LAN-Router gibt es auch direkt bei der H.I.S. Deutschland Touristik GmbH.

Anbieter in Japan:

Pocket Wi-Fi

Air's
Japana Mobile Rental
NinjaWiFi
Rentafone JapanTelecom Square
PuPuRu
Rentalwifi Co., Ltd

SIM Card

b-mobile (Prepaid)
IIJmio(Prepaid)
mobal

Pocket Wi-Fi and SIM Card

eConnect
Global Advanced Communications
Japan Wireless
Softbank Global Rental

 

Inlandsgespräche

Telefonapparate

Telefonnummern bestehen aus drei Zahlencodes.
Beispiel: 03 (Vorwahl) + 1234 (Amtsvorwahl) + 5678 (Rufnummer)

In Japan gibt es überall, wenn auch immer weniger, öffentliche Fernsprecher, meist in den Farben Grün oder Grau. Sie akzeptieren sowohl 10 und 100 Yen--Münzen als auch Telefonkarten. Telefonkarten sind im Convenience Store oder am Bahnhofskiosk erhältlich. Das Ortsgespräch kostet 10 Yen pro Minute. Bei Einwurf einer 100 Yen-Münze gibt es kein Wechselgeld.
Hinweise zu internationalen Gesprächen
Direkte Einwahlgespräche können über jedes Telefon mit dem Symbol „International & Domestic Card / Coin Telephone“ mit 100 Yen-Münzen vorgenommen werden. Es gibt jedoch nur wenige öffentliche Fernsprecher, von denen internationale Gespräche mit Telefonkarten vorgenommen werden können, meist in der nähe von Supermärkten.
Internationale Telefongespräche können auch über die Vermittlungen der Telefongesellschaften unter den unten stehenden Vorwahlen geführt werden. Die Gebühren und Leistungen ändern sich häufig und unterscheiden sich je nach Telefongesellschaft. Es ist ratsam, sich bei den Gesellschaften danach zu erkundigen.
  • Tokyo
  • Kirschblüten
  • Affen baden im Onsen, Nagano
  • Fuji mit Teefeldern
  • Gokayama (Präfektur Toyama)
  • Kiyomizu Tempel (Kyoto)

Neuigkeiten

  • JNTO - News
  • Alles rund um Japan
  • Japannews und -Blogs
  • Japanreisen buchen!

Auf unserer Seite finden Sie alles, was Sie zur Vorbereitung Ihrer Japanreise wissen müssen: Tipps zu Reiserouten, Unterkünften, Verkehrsmitteln und konkreten Reiszielen, Aktivitäten und Reiseveranstaltern.

Schauen Sie in unser Japan-Blog mit vielen interessanten Artikeln zu Japan und lassen Sie sich inspirieren.

Besuchen Sie auch unser englischsprachiges: JAPAN Monthly Web Magazine

 

 

 Asienspiegel Banner

 


 

 Japan Digest

 


 

Japanliebe Logo

 


 

 Nipponinsider Logo

 


 

Wanderweib Logo

 


 

Garten in Kyoto

Sie finden alle aktuellen Flyer von Reiseanbietern zu aktuellen Reiseangeboten auf unserer Seite mit speziellen Angeboten.

Wir haben aktuelle Listen mit Reiseveranstaltern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für Sie im Download-Bereich bereit gestellt, damit jeder die passende Japanreise für sich finden kann.

Wer lieber individuell durch Japan reist, kann sich bei den Japanspezialisten auch eine ganz eigene Japanreise zusammenstellen lassen. Mehr Informationen auf der Seite Reiseveranstalter für Japanreisen

Mehr erleben auf der Japanreise mit der “Japan Official Travel App” von JNTO

Wer unterwegs Reiseinformationen, Informationen über Sehenswürdigkeiten, Verkehrsverbindungen und Shoppingmöglichkeiten einfach auf dem Smartphone abrufen möchte, hat jetzt die Möglichkeit unsere “Japan Official Travel App” downzuloaden und bei der Reiseplanung zu nutzen.

Dowloadbar im

Google Play Store für Android OS

Apple Store füriOS

Viele praktische Tipps sollen das Reisen im Land erleichtern und dabei helfen die Japanreise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Forumsuche

Stichwort

Interessante Artikel

  • Mie Spezial

    Mie Spezial

    ADVERTORIAL, Februar 2017 Die Pilgerwege des "Kumano Kodo" gehören zum Weltkulturerbe und bieten eine ganz besondere Landschaft, die Wanderer zum streifen durch die beeindruckende Natur Japans und zu besodnerenBegegnungen mit Japans spiritueller Seite, der Geschichte des Landes und seiner Kultur einladen. Neben anderen Routen verbindet hier die Kumano Kodo Iseji Pilgerroute den Ise-Schrein mit dem Kumano Sanzan. 1000 Jahre alte Geschichte ist hier noch gegenwärtig. Lesen >>
  • ANA Spezial - Japan entdecken mit lokalen Führern

    ANA Spezial - Japan entdecken mit lokalen Führern

    ADVERTORIAL, Februar 2017 Würden Sie auf Ihrer Japanreise nicht auch am liebsten dort hin gehen, wohin Reiseführer und geführte Touren Sie nicht mitnehmen? Am besten noch in der Begleitung von netten Freunden oder Einheimischen? Wir stellen eine neue Inititive vor, die genau das ermöglicht und Sie mit solchen Menschen in Kontakt bringt, die sich im Land auskennen und ihnen gerne die geheimen Schönheiten Japans präsentieren. Lesen >>
  • Tokyo - Japans abwechslungsreiche Hauptstadt

    Tokyo - Japans abwechslungsreiche Hauptstadt

    Tokyo – Erkundungen in einer Mega-Metropole Tokyo – unüberschaubar mit 13 Millionen Einwohnern und doch perfekt organisiert. Die Stadt der Widersprüche, wo sich traditionelle zweistöckige Holzhäuser neben futuristischer Architektur finden, wo ältere Damen im Kimono auf dem Weg zum Ikebana-Unterricht in der U-Bahn ungerührt neben der Gymnasiastin im Gothic Lolita-Look sitzen. Die Stadt mit dem frischesten Sushi und der höchsten Starbucks-Dichte der Welt. Wohl kaum ein Tourist, wird im Zuge einer Japanreise die fernöstliche Metropole nicht wenigstens für ein paar Tage besuchen, zumal die meisten auf einem der beiden Flughäfen, Haneda oder Lesen >>
  • Kyoto - Alte Kaiserstadt Japans

    Kyoto - Alte Kaiserstadt Japans

    Kyoto, die alte Kaiserstadt, ist mit Hunderten von Schreinen und Tempeln, stimmungsvollen Gärten, kleinen alten Gassen und hochkarätigen Museen für viele Japanreisende ein Highlight: Der Goldene Pavillon (Kinkakuji), der tatsächlich vollkommen mit echtem Blattgold belegt ist, der spektakuläre Blick von der Terrasse des Kiyomizu-Tempels, das alte Geisha-Viertel Gion, der opulente Palast des Shoguns … das sind Eindrücke, die lange in Erinnerung bleiben. Wie viele Tage sollte man einplanen? Zwei volle Tage reichen gerade, um Kyotos Hauptsehenswürdigkeiten in nicht allzu großer Hast zu besichtigen. Doch schöner ist es, mit Muße einige weniger Lesen >>
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Japan-Blog

  • 1

JNTO-Fotowettbewerbe seit 2007